Klöpperhaus, Hamburg

Das Immobilienunternehmen Tishman Speyer plant die Revitalisierung und den Umbau des 110 Jahre alten und denkmalgeschützten Klöpperhauses in der Mönckebergstraße 3 in Hamburg und hat dafür die Unternehmensgruppe Lupp mit den Teilabbruch- sowie den Rohbauarbeiten beauftragt. Nach dem Umbau sollen neue Flächen für die Gastronomie, kuratierte Einzelhandels- und Kulturflächen sowie neue, moderne und flexible Büroflächen vom ersten Untergeschoss bis zum Dachgeschoss zur Verfügung stehen. Darüber hinaus werden zusätzliche potenzielle Wohneinheiten in einer erstklassigen und gut angebundenen Lage geschaffen. Das zweite Untergeschoss wird für Technik- und Lagerräume ausgebildet. Im Zuge der Revitalisierung werden das Dachgeschoss und das sechste Obergeschoss vollständig abgetragen. In Anlehnung an die Historie erfolgt ein Neubau der Obergeschosse bis zum achten Obergeschoss als Dachgeschoss. Seit Mai 2024 laufen die aufwendigen Umbau- und Revitalisierungsmaßnahmen des Klöpperhauses, für das der Bauherr eine LEED-Zertifizierung in Platin anstrebt. Die Rohbauarbeiten durch das Lupp-Team werden bis März 2025 abgeschlossen sein; die Gesamtfertigstellung und Wiedereröffnung sind für Ende 2025 / Anfang 2026 geplant.

Visualisierung: Tishman Speyer © No Architects, bloomimages

Projekt Details

Ort:

Hamburg

Auftraggeber:

TS KH S.à r.l vertreten durch Tishman Speyer Property Deutschland GmbH, Frankfurt

Auftragsvolumen:

ca. 24,3 Mio. €

Bauzeit:

05/2024 – 03/2025

Kategorie:

Revitalisierung und Umbau

Kenngröße:

BGF: 37.000 m2