Projekt Beschreibung

Eschborn Gate 1. BA

Auf dem ehemaligen Hellweg-Areal in Eschborn Süd entsteht ein neues Büroquartier mit vielfältigen Nutzungsmöglichkeiten. Das Eschborn Gate umfasst rund 50.000 Quadratmeter und besteht aus vier Gebäuden, einer Parkgarage und einem Hochhaus. Von der Eschborn Gate GmbH wurde die Arge aus der Unternehmensgruppe Lupp, Prinzing Elektrotechnik GmbH und FKN Fassaden GmbH & Co. KG mit der schlüsselfertigen Erstellung des ersten Bauabschnitts mit einer Bruttogeschossfläche von 41.000 Quadratmetern beauftragt. Hierzu gehören ein 17-geschossiger Büro-Turm, ein damit verbundener Flachbau, ein weiteres Bürogebäude sowie eine Tiefgarage. Der Gebäudekomplex, dessen Fertigstellung bis Mitte 2024 vorgesehen ist, wurde bereits an den südkoreanischen Technologiekonzern Samsung vermietet, der mit seiner Deutschlandzentrale  in den Eschborn Gate Tower ziehen wird. Seit März 2022 laufen die Bauarbeiten.

Die leicht versetzt angeordneten, fünf- bis sechsgeschossigen Gebäude des neuen Büroquartiers kreieren großzügige Freiflächen und begrünte Plätze, die für eine hohe Aufenthaltsqualität sorgen. Restaurants, Cafés und kleine Dienstleistungsbetriebe komplementieren das Angebot und lassen einen lebendigen Business-Campus entstehen, der zusammen mit dem benachbarten SAP-Hochhaus ein neues, adressbildendes Entree für den aufstrebenden Wirtschaftsstandort Eschborn darstellt. Für das das Hochhaus ist eine LEED-Zertifizierung in Platin und für die weiteren Gebäude in Gold sowie eine WiredScore-Zertifizierung angestrebt.

Visualisierung: ©bloomimages GmbH

Projekt Details

Ort:

Eschborn, Deutschland

Auftraggeber:

Eschborn Gate GmbH

Bauzeit:

03/2022 – 04/2024

Auftragsvolumen:

ca. 49,2 Mio. Euro (in Arge)

Kategorie:

SF-Bau

Kenngröße:

BGF: 41.000 qm2
BRI: 162.000 qm3

Zurück zur Übersicht