Projekt Beschreibung

B29 Ortsumfahrung BW 3+5

Die Bundesstraße 29 (B 29) führt im Remstal in West-Ost-Richtung von Waiblingen über Schwäbisch Gmünd nach Aalen und weiter nach Nördlingen. Um die Ortschaft Mögglingen vom Durchgangsverkehr zu entlasten, wurde im Rahmen des 2-bahnigen Ausbaus mit vier Fahrstreifen der B29 eine Ortsumgehung mit mehreren Brücken gebaut. Zwei dieser Bauwerke, zum einen die Sulzbachbrücke (BW3) und zum anderen die Überführung über die L 1161 (BW5), hat die Unternehmensgruppe Lupp errichtet. Die Sulzbachbrücke mit rund 1.200 Quadratmeter Brückenfläche wurde als zweifeldriges Bauwerk mit Spannbeton-Plattenbalkenquerschnitt ausgeführt. Die Stützweiten betragen jeweils rund 21 Meter, was einer Gesamtlänge von rund 42 Meter entspricht. Das Bauwerk 5 überführt die neu trassierte L 1161 und ihren westlich gelegenen Geh- und Radweg der OU Mögglingen. Die Stützweite beträgt 28 und die Breite 33 Meter. Die Brücke wurde als bogenförmiger Stahlbetonrahmen mit Flachgründung in den anstehenden felsigen Bodenschichten hergestellt. Das Bauwerk mit seinen rund 1.000 Quadratmeter Fläche wurde überschüttet, nachdem auf dem Bogen die Abdichtung und ein Schutzbeton aufgebracht war. Dann konnte der Straßenaufbau eingebaut werden.

Projekt Details

Ort:

Mögglingen, Deutschland

Auftraggeber:

Arge B29 Mögglingen BA 2+3
c/o Bickhardt Bau AG

Auftragsvolumen:

3,7 Mio.

Bauzeit:

02/2018 – 12/2018

Kategorie:

Neubau

Kenngröße:

BGF: 1.200 m2 (BW3), 1.000 m2 (BW5)

Zurück zur Übersicht