Am Mittwoch, dem 7. September 2016, hieß es beim diesjährigen Oberhessen Challenge Lauf in Nidda wieder „Auf die Plätze, fertig los“ und erneut wurde der Teilnehmerrekord aus dem Vorjahr gebrochen: Mehr als 2.600 Teilnehmer aus über 150 Unternehmen gingen pünktlich um 18.30 Uhr an den Start, darunter auch 34 Läufer der Unternehmensgruppe Lupp. Bei herrlichem Spätsommerwetter und angefeuert von den vielen Zuschauern am Straßenrand war es wieder ein schönes Team-Erlebnis am OCL teilzunehmen. Während bei einigen Teilnehmern das gemeinsame Laufen oder Walken durch Nidda im Vordergrund stand, waren andere hochmotiviert, eine „gute Zeit“ zu erreichen. Aus dem Team Lupp am schnellsten ins Ziel lief der kaufmännischer Angestellte Marc Kneifl und Bauleiter Sascha Stephan, dicht gefolgt von dem kaufmännischen Geschäftsführer Matthias Kaufmann.
Der inzwischen zum neunten Mal veranstaltete Unternehmenslauf richtet sich an sämtliche Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen regionaler Unternehmen und öffentlicher Einrichtungen aus dem Vogelsberg- und Wetteraukreis. Auf und neben der fünf Kilometer langen Strecke quer durch Nidda sorgten die Veranstalter Sparkasse Oberhessen und OVAG gemeinsam mit der Stadt Nidda, dem Gewerbeverein, dem TV Nidda und weiteren Vereinen für einen reibungslosen Ablauf.
Neben dem gemeinsamen Spaß am Sport stand wie immer auch der gute Zweck im Vordergrund der größten Laufveranstaltung in der Region. Jeweils zwei Euro der Startgebühr der Läufer wurden in diesem Jahr an die Kreisverbände des Deutschen Roten Kreuzes in der Wetterau und im Vogelsberg gespendet.
Nach dem Lauf trafen sich alle gut gelaunt zum Ausklang auf der Finisherparty im großen Zelt am Bürgerhaus. Das Lupp-Team freut sich schon darauf, nächstes Jahr wieder an den Start zu gehen.