Laden...

Graffitikunst bei Lupp

Ab sofort können die Mitarbeiter am Unternehmenssitz in Nidda einen neu gestalteten Aufenthaltsraum im Erdgeschoss nutzen. Um darin einen richtigen Hingucker zu schaffen, wurde Justus Becker, ein international tätiger Graffitisprayer, engagiert. Innerhalb weniger Stunden hat der als Cor bekannte Künstler den Ausblick aus dem von Lupp errichteten Frankfurter Omniturm als Graffiti auf die Wand gesprüht. Da die ganze Aktion eine Überraschung für die Mitarbeiter werden sollte, war der Aufenthaltsraum unter geheimnisvollen Andeutungen für einen Tag gesperrt. Nach dessen Freigabe zeigten sich die Mitarbeiter begeistert von dem neuen Aufenthaltsraum. In Kombination mit den neuen, passenden Sitzmöbeln wird dieser sicherlich gerne für die eine oder andere Mittagspause genutzt werden.

2019-08-20T07:26:53+00:002019/08/15|