Im August haben die Bauarbeiten für das Marienforum in Frankfurt begonnen. Die Unternehmensgruppe Lupp wurde von der Projektgesellschaft Marieninsel West GmbH & Co. KG mit der schlüsselfertigen Errichtung des Gebäudes beauftragt, das Anfang 2018 übergeben werden soll. Das 40 Meter hohe, zehngeschossige Marienforum fügt sich zur Mainzer Landstraße in die Straßenrandbebauung ein und zieht sich entlang der westlichen Marienstraße. An dem dadurch neu geschaffenen Marienplatz entstehen Flächen für Gastronomie und Einzelhandel. Die Taunusanlage, einer der großen Stadtparks von Frankfurt, viele Einkaufsmöglichkeiten und Gastronomieangebote sowie Kulturstätten sind schnell zu Fuß erreichbar.
Das Projektgrundstück auf der sogenannten „Marieninsel“ setzt sich aus den Adressen Taunusanlage 9-10 (Marienturm) und Mainzer Landstraße 1 (Marienforum) zusammen. Im Energiekonzept des Gebäudeensembles sind alle aktuellen Erkenntnisse zur Energieeinsparung sowie auf dem Gebiet der Ressourcenschonung und Umweltentlastung berücksichtigt. Sowohl der Marienturm als auch das Marienforum haben im April 2016 das LEED-Vorzertifikat in Platin erreicht; die beiden Gebäude erwarten damit die international höchstmögliche Auszeichnung für nachhaltiges Bauen.